Lidl lohnt sich.
Blätterteig-Schnitten mit Champignons

Das Rezept wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde von Deinen Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

Zutaten

1 Blätterteige Blätterteig
(Chef Select, rechteckig ausgewallt)
1 Eigelb Eigelb
1 Zwiebeln Zwiebel
2 Rüebli Rüebli
(gross)
500 g g Champignons Champignon
(braun)
100 g g Speck Speck
1 EL EL Olivenöl Olivenöl
etwas etwas Paprikapulver Paprikapulver
0,5 Fleischbouillon Fleischbouillon
etwas etwas Weisswein Weisswein
(nach Belieben)
Becher Becher saurer Halbrahm saurer Halbrahm
Salz Salz
schwarzer Pfeffer schwarzer Pfeffer
0,5 Zitronen Zitrone
(Abrieb & Saft)

Blätterteig-Schnitten mit Champignons

Das Rezept wurde gelikt

Das Rezept wurde nicht gelikt

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

40 min
(21)

Zubereitung

  • Teig entrollen, längs halbieren und die beiden Hälften in je vier Rechtecke schneiden
  • auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die Hälfte mit einer Gabel dicht einstechen, die andere Hälfte mit Eigelb bestreichen
  • im vorgeheizten Ofen (180 Grad / Umluft) ca. 10-12 Minuten backen
  • in der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und klein würfeln
  • Karotte in kleine Würfel schneiden
  • Champignons je nach Grösse sechsteln oder achteln
  • Bratspeck in dünne Streifen schneiden
  • Petersilie hacken
  • Öl in einer Bratpfanne erhitzen, Zwiebelwürfel beigeben und glasig dünsten
  • nacheinander Karottenwürfel, Speck und Champignons beigeben und kurz mitdünsten, mit Paprikapulver bestreuen
  • Bouillonwürfel grob hacken und beigeben
  • nach Belieben mit etwas Weisswein ablöschen
  • Saurer Halbrahm unterrühren und mit Salz und Pfeffer und etwas Zitronensaft und -abrieb abschmecken
  • Blätterteigschnitten mit der Champignon-Füllung füllen

Tipp:

  • Blätterteigschnitten mit Gemüse anstelle von Champignons und Speck füllen
  • mit Ei bestrichene Blätterteig-Stücke vor dem Backen mit Parmesan bestreuen

(Rezept von René Schudel)