Lidl lohnt sich.
In Rotwein geschmortes Lammgigot mit Bandnudeln

Das Rezept wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde von Deinen Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

Zutaten

Lammgigot:

1 kg kg Lammgigot Lammgigot
Salz Salz
schwarzer Pfeffer schwarzer Pfeffer
3 EL EL Rapsöl Rapsöl
2 - 3 Zweige Zweig Rosmarin Rosmarin
0,5 Bund Bund Oregano Oregano
3 Knoblauchzehen Knoblauchzehe
2 - 3 EL EL Olivenöl Olivenöl
2 - 3 Lorbeerblätter Lorbeerblatt
2 Schalotten Schalotte
3 Zwiebeln Zwiebel
(klein)
4 dl dl Rotwein Rotwein
(trocken)
2 - 3 Rüebli Rüebli
1 Bund Bund Frühlingszwiebeln Frühlingszwiebel

Bandnudeln:

500 g g Tagliatelle Tagliatelle
2 EL EL Olivenöl Olivenöl

In Rotwein geschmortes Lammgigot mit Bandnudeln

Das Rezept wurde gelikt

Das Rezept wurde nicht gelikt

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

1:10 h
(9)

Zubereitung

Zubereitung Lammgigot:

  • Ofen auf 180 Grad vorheizen
  • Lammgigot mit Salz und Pfeffer kräftig würzen
  • Rapsöl in einem Bräter erhitzen und das Lammgigot darin von allen Seite kräftig anbraten
  • Rosmarin und Oregano hacken
  • Knoblauch schälen, fein scheibeln und zusammen mit Olivenöl, gehackten Kräutern und den Lorbeerblättern auf dem Fleisch verteilen
  • im Ofen 50-60 Minuten braten
  • Schalotten und Zwiebeln schälen und je noch Grösse halbieren oder vierteln
  • nach 10-15 Minuten mit Rotwein ablöschen, Schalotten und Zwiebeln beigeben
  • Fleisch und Zwiebeln gelegentlich mit dem Bratensaft übergiessen
  • Rüebli schälen und grob schneiden
  • Frühlingszwiebeln gut waschen und längs halbieren
  • ca. 20-25 Minuten vor Ende der Garzeit zum Fleisch geben
  • Lammgigot 5-10 Minuten ruhen lassen, anschliessend tranchieren
  • Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken

Zubereitung Bandnudeln:

  • Bandnudeln nach Packungsanweisung im Salzwasser gar kochen
  • gut abtropfen und mit 1-2 EL Olivenöl aromatisieren
  • Nudeln mit dem Fleisch und dem geschmorten Gemüse anrichten

(Rezept von René Schudel)