Lidl lohnt sich.
Pesto Rosso

Das Rezept wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde von Deinen Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

Zutaten

1 Peperonis Peperoni
(rot)
1 Knoblauchzehen Knoblauchzehe
(klein)
20 g g Haselnüsse Haselnuss
(oder Baumnüsse)
2 EL EL Paniermehl Paniermehl
(oder gemahlene Nüsse, Mandeln)
0,75 dl dl Olivenöl Olivenöl
Salz Salz
Pfeffer Pfeffer

Pesto Rosso

Das Rezept wurde gelikt

Das Rezept wurde nicht gelikt

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

15 min
(6)

Zubereitung

Peperoni waschen, halbieren, entkernen und klein würfeln.

Knoblauch schälen und pressen. 1 EL Öl in einer Bratpfanne erhitzen, Peperoni und Knoblauch beigeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten dämpfen. Vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Abgekühlte Peperoni mit den restlichen Zutaten bis und mit 0,75 dl Olivenöl in einen Cutter geben und fein pürieren (oder mit einem Pürierstab pürieren). Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Übrigens…

Mit gebackenen Aprikosen servieren. Passt auch zu Teigwaren, Grilladen oder als Brotaufstrich.

In ein Schraubglas abgefüllt und mit Öl bedeckt, ist das Pesto einige Tage im Kühlschrank haltbar.

Als Pastasauce verwenden. Dafür ca. 4 EL Kochwasser auffangen, mit dem Pesto Rosso mischen und sofort unter die Pasta mischen.