Lidl lohnt sich.
Rotkraut-Gipfeli
Zero Foodwaste Kitchen

Das Rezept wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde von Deinen Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

Zutaten

100 g g Rotkohl Rotkohl
(gekocht)
0,5 Äpfel Apfel
(säuerlich)
2 EL EL Nüsse Nuss
(Baumnüsse oder Erdnüsse, oder Mandeln)
2 EL EL saurer Halbrahm saurer Halbrahm
(oder Créme fraîche)
3 EL EL Reibkäse Reibkäse
(z.B. Greyerzer)
Salz Salz
Pfeffer Pfeffer
1 Blätterteige Blätterteig
(rund ausgewallt)
Milch Milch
(zum Anstreichen oder Rahm)

Rotkraut-Gipfeli

Das Rezept wurde gelikt

Das Rezept wurde nicht gelikt

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

40 min
(12)

Zubereitung

Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen.

Rotkraut in einem Sieb abtropfen und gut ausdrücken.

Apfel in kleine Würfel schneiden (ca. 5x5 mm) und zum Rotkraut geben. Nüsse fein hacken und ebenfalls beigeben. Saurer Halbrahm und Reibkäse beigeben und alles gut vermengen. Grosszügig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Blätterteig entrollen, halbieren und die Hälften in je 6 Dreiecke schneiden, so dass total 12 Stück entstehen. Je einen Esslöffel Füllung aussen auf der breiten Seite verteilen und von dort her satt zu Gipfeli aufrollen. Gipfeli vorsichtig auf das vorbereitete Backblech legen. Mit Milch bestreichen und in der Mitte des vorgeheizten Ofens ca. 18-20 Minuten backen.

Gipfel warm oder kalt geniessen.

Übrigens…

Dazu passt Härdöpfel-Aioli.

Gipfel vor dem Backen mit Kräutersalz und/oder Sesam bestreuen.