Lidl lohnt sich.
Zimtstängeli

Das Rezept wurde zu Deinen Favoriten hinzugefügt.

Favoriten anzeigen

Das Rezept wurde von Deinen Favoriten entfernt.

Favoriten anzeigen

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

Zutaten

150 g g Milchschokolade Milchschokolade
100 g g Schokolade Schokolade
(dunkle Schokolade)
60 g g Vollrahm Vollrahm
1 TL TL Zimt Zimt
(gehäufter TL)
1 EL EL Rum Rum
(Strohrum)
20 g g Butter Butter
(weich)
200 g g Kuvertüren Kuvertüre
(Dark Chocolate Couverture (52%))

Zimtstängeli

Das Rezept wurde gelikt

Das Rezept wurde nicht gelikt

Ein Fehler ist aufgetreten. Bitte versuche es noch einmal.

4:50 h
(16)

Zubereitung

  • Schokolade hacken und beide Sorten zusammen über dem Wasserbad bei niederiger Temperatur schmelzen
  • Vollrahm mit Zimtpulver aufkochen, zur Schokolade geben und gut verrühren
  • zuerst Strohrum und dann die Butter unterrühren
  • Masse in eine Schüssel füllen und direkt an der Oberfläche mit Klarsichtfolie abdecken und bei Zimmertemperatur auskühlen lassen
  • ausgekühlte und etwas festgewordene Masse (Konsistenz von festem Kartoffelstock) durchrühren und in einen Spritzsack mit Lochtülle (4 mm Durchmesser) füllen
  • ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse zu langen Rollen spritzen
  • diese im Kühlschrank fest werden lassen und anschliessend mit einem angewärmten Messer zu gleichmässig grossen Stängelchen schneiden
  • Couverture fein hacken und bei sehr niedriger Temperatur über dem Wasserbad langsam schmelzen (Achtung: die Schokolade darf nicht zu heiss werden (ca. 30-32 Grad), da sie sonst nach dem Abkühlen ihren Glanz verliert)
  • Stängeli in der Couverture wenden, abstreifen und auf einem Backpapier absetzen
  • sobald die Couverture etwas fest ist, Stängeli mit Zimtpulver bestäuben und komplett aushärten lassen

Tipp:

  • es kann auch nur dunkle Schokolade verwendet werden
  • die Zimtstängeli schmecken auch lecker ohne Alkohol
  • Bleibt Couverture vom Überziehen der Zimtstängeli übrig, diese auf ein Backpapier giessen und erkalten lassen. Anschliessend gut verpackt für den nächsten Gebrauch aufbewahren.
  • Zum Verschenken:
    Leere Konservendosen eigenen sich prima als Verpackung. Dosen gut reinigen, beliebig mit Dekoband einfassen und mit Regenbogenfolie auskleiden. Stängli darin verpacken.

(Rezept von René Schudel)