Schokolade richtig schmelzen

Schokolade richtig schmelzen

Es gibt verschiedene Arten um Schokolade zu schmelzen. Aber für alle Methoden gilt: Die Schokolade muss langsam erhitzt werden, denn sie verträgt nicht mehr als 40°C. Wird die Schokolade zu heiss, verliert sie nach dem Abkühlen ihren Glanz.

Über dem heissen Wasserbad
Es braucht eine Chromstahlschüssel, die auf eine Pfanne passt. Wenig Wasser in der Pfanne erwärmen. Schüssel auf die Pfanne stellen und darauf achten, dass die Schüssel das Wasser nicht berührt. Schokolade hacken oder zerbröckeln und in die Schüssel geben. Schokolade langsam auf der kleinsten Stufe schmelzen.

Mit Rahm
Schokolade hacken oder zerbröckeln und mit dem Rahm in eine Pfanne geben. Auch hier gilt, mit wenig Hitze arbeiten. Wenn der Rahm oder der Pfannenboden zu heiss sind, wird die Schokolade griessig und verliert ihren Glanz. Sicherheitshalber kann man die Pfanne nach dem Erwärmen vom Herd ziehen.

In der Mikrowelle
Schokolade hacken oder zerbröckeln und in eine Schüssel geben. Kleine Mengen 30 Sekunden bei kleiner oder mittlerer Stufe schmelzen, grössere Mengen eine Minute. Den Schmelzvorgang überwachen, damit er wenn nötig rechtzeitig abgebrochen werden kann, da Schokolade in der Mikrowelle anbrennen oder trocken werden kann. Schmilzt man die Schokolade zusammen mit Butter oder Rahm, verkürzt sich die Schmelzdauer.

Mit heissem Wasser bedecken
Schokolade hacken oder zerbröckeln und in eine Schüssel geben. Vorsichtig mit heissem Wasser bedecken und ein paar Minuten so stehen lassen. Mit einem Messer die Konsistenz der Schokolade prüfen, aber nicht umrühren! Wasser sorgfältig abgiessen, so dass nur die Schokolade zurück bleibt.